Europäisches EUREKA Netzwerk Oberflächentechnik

EUREKA ist seit 1985 eine Initiative für anwendungsnahe Forschung in Europa und bietet Industrie und Wissenschaft einen Rahmen für grenzüberschreitende Kooperationsprojekte. Sie ist technologieübergreifend, marktorientiert und dezentral, und stellt eine wichtige Ergänzung zu den Forschungsprogrammen der Europäischen Union dar. Im Rahmen von EUREKA gibt es keine thematischen Vorgaben, die Projektteilnehmer entscheiden selbstständig über ihre Projektinhalte. Dennoch entwickeln sich thematische Schwerpunkte, die technologie- und branchenübergreifend behandelt werden.

Für die Oberflächentechnik ist dafür unter dem Namen E!Surf eine eigene Kooperationsplattform etabliert worden, die sich insbesondere mit nachhaltiger Oberflächentechnik befasst. In Abstimmung mit verschiedenen nationalen Koordinationsstellen für EUREKA hat eiffo nun das Management der E!Surf Plattform übernommen und ist damit gleichzeitig der offizielle deutsche Vertreter.

 

Arbeitsweise in E!Surf

Thematische Schwerpunkte werden zentral aufgegriffen. Deren Ziel ist es, nationale Aktivitäten in einem definierten Forschungsbereich zu koordinieren. Im Rahmen eines Aktionsplan werden Instrumente definiert, um F&E-Projekte zwischen Partnern aus EUREKA-Mitgliedsländern zu generieren, etwa durch Partnerbörsen, gezielte Information über Fördermöglichkeiten oder auch Informationsveranstaltungen.

Bei Projekten die im Rahmen von E!Surf durchgeführt werden, erfolgt zwar die Themenfindung im europäischen Maßstab, die Finanzierung wird jedoch auf nationaler Ebene geregelt. Diese Kombination ermöglicht die Berücksichtigung nationaler, regionaler und spezifischer Firmeninteressen im europäischen Kontext bei möglichst geringem bürokratischem Aufwand für die Unternehmen.

Mit dem Schwerpunkt auf nachhaltigen Technologien gliedert sich die E!Surf Initiative nahtlos in den grünen Aktionsplan der EU ein und ermöglicht es der deutschen Oberflächentechnik, mit der Unterstützung des EUREKA Netzwerks im europäischen Bereich stärker Präsenz zu zeigen und gleichzeitig die eigenen Interessen in Entwicklungsplattformen einzubringen.

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.eurekasurf.eu/